Der Vorstand

1. Vorsitzende:

Linnet_kunstbereitLinnet Oster, * 23.03.1989, studierte in Köln Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften und Psychologie (Bachelor of Arts) sowie den Studiengang „Kultur Ästhetik Medien“ (Master of Arts) an der Hochschule Düsseldorf. Sie arbeitet freiberuflich als Kulturpädagogin in Museen, Schulen und im öffentlichen Raum im Kontext von partizipativen Kunstprojekten.

Linnet setzt sich wissenschaftlich, schreiberisch, philosophisch und praktisch mit Fragen Ästhetischer Bildung auseinander: die Schnittstellen zwischen Kunst und Mensch, Kunst und Bildung, Kunst und Wissenschaft interessieren sie ganz besonders. Räume schaffen. Brücken bauen. Menschen, Kunst und Leben in Dialog bringen. Balance halten zwischen „Die Welt verändern und sich an den kleinen Dingen des Alltags erfreuen“.

Kant bezeichnet die Schönheit, oder auch das ästhetische Erleben als „Interesseloses Wohlgefallen“. Frei nach ihm pendelt sie zwischen Weltverbesserung (durch Kunst) sowie dem Beobachten von Wolken und Schnecken.

2. Vorsitzender: 

André Kappes, * 1981, sammelte seine ersten künstlerischen Erfahrungen bei der christlichen Jugendarbeit TEN SING, wo er sich vor allem als Sänger und Chorleiter versuchte.

Mit seiner Gitarre und diesen Erfahrungen im Gepäck reiste er während seiner Promotion in Mathematik über den Atlantik, wo er im International House at the University of Chicago ein kleines Chorprojekt ins Leben rief. Zurück in Deutschland gründete er das A Capella-Ensemble Singflut, mit dem er sich vier Jahre lang durch die Pop-Geschichte sang.

Zur Zeit singt er viel mit seinem Sohn und arbeitet als Software-Entwickler in Karlsruhe.

Kunst versteht er als ein Mittel, das uns hilft uns, unsere Mitmenschen und unsere Gesellschaft besser zu begreifen und Gedanken und Gefühle erlebbar zu machen.

 

Schatzmeisterin:

Dorothea Eitel
ist choreographierende und performende Lebenskünstlerin, Singende, Schreibende, Querdenkerin, Visionärin sowie Schwester, Tochter, Tante, Liebende und wunderbares mehr. Sie kreiert Pralinen, Torten und Caterings, macht schamanische Ritualarbeit, ist Workshopleiterin, Pädagogin und nutzt die positive Seite der Wut als Kraft, um außergewöhnliche Projekte zu realisieren. Ihre „geht nicht, gibt‘s nicht-Mentalität“ kombiniert mit ihrem ehrenamtlichen Engagement hat den Verein schon sehr weit gebracht. Ihr kritischer Geist und ihre unbequeme Art hält den Verein auf Trab und leitet ihn auf noch nicht vorgetrampelte Wege.

 

Beisitzer: Hartmut Hänle

Advertisements